Aktuelles Hygienekonzept unter "Downloads - Elternbriefe"

Schuleinschreibung

Eingetragen am

Schuleinschreibung im Modus der Corona-Krise

 

Sehr geehrte Eltern,

auch die heute geplante Schuleinschreibung musste aufgrund der Allgemeinverfügung zur Schulschließung und Einstellung des Unterrichtsbetriebs erst einmal vertagt werden. Wir haben auf unserer Website darauf hingewiesen.

Mittlerweile gibt es ein kultusministerielles Schreiben, wonach die Schuleinschreibung in keinem unmittelbaren Zusammenhang zum Unterrichtsbetrieb steht, vom Betretungsverbot für Schüler-innen und Schüler nicht erfasst wird und somit vom Grundsatz her stattfinden kann, zumal sich Schulleitung, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen weiterhin im Dienst befinden.

Das Kultusministerium bittet „um Verständnis, dass mit dem Ziel der Klarheit für Eltern, Schulen und Kindertageseinrichtungen und angesichts der organisatorischen Planungserfordernisse für das Schuljahr 2020/21 trotz der aktuellen Herausforderungen eine fristgerechte Schulan-meldung“ im März 2020 notwendig ist. (Das komplette Schreiben ist auf der Homepage des Staatsministeriums eingestellt: https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/6903/faq-zur-einstellung-des-unterrichtsbetriebs-an-bayerns-schulen.html)

Bezüglich der administrativen Einschreibung ist eine persönliche Anmeldung des Kindes durch einen Erziehungsberechtigten nicht erforderlich.

Bitte melden Sie deshalb Ihr Kind für das Schuljahr 2020/21 auf dem Schriftwege an, indem Sie uns folgende erforderlichen Unterlagen auf dem Postweg fristgerecht bis zum 24.03.2020 zukommen lassen:

  • Auszug aus Familienstammbuch/Geburtsurkunde, eingescannt oder als Kopie
  • Taufurkunde, ebenfalls eingescannt oder als Kopie
  • Bei Zuzug/Migration einen Bescheid zum Aufenthaltsstatus
  • Ggf. Bescheid zum Sorgerecht in Kopie
  • Als Bestätigung der Schuleingangsuntersuchung weißer „Mitteilungsbogen zur Vorlage bei der Schule“, alternativ Auszug der U9 aus dem Untersuchungsheft
  • Soweit ausgefüllt und freiwillig den Übergabebogen der Kita „Informationen für die GS“
  • Angaben/Informationen zur Klassenbildung bitte ausgefüllt zurück
  • Gelesen, angekreuzt und unterschrieben die Einwilligung in die Veröffentlichung personenbezogener Daten, einschließlich Fotos
  • Abschnitt des blauen Merkblattes „Inanspruchnahme von ärztlichen Leistungen bei Schulunfällen“; die Merkblätter ansonsten behalten
  • ein Foto des Kindes

Bezüglich des Bekenntnisses gehen wir davon aus, dass ungetaufte Kinder am Ethikunterricht teilnehmen. Bekenntnislose Kinder oder Kinder nicht christlicher Religion haben allerdings auch die Möglichkeit zur Teilnahme am kath., evang. oder islam. Religionsunterricht. Hierzu müssten Sie einen Antrag stellen. Diesen leiten wir Ihnen auf Nachfrage möglichst auf digitalem Wege zu. (Hinweis: Mangels Schülerzahlen gehen wir allerdings nicht davon aus, dass wir orthodoxen oder islamischen Religions-unterricht an unserer Schule einrichten können.)

Sehr hilfreich für uns als aufnehmende Schule ist, gerade in dieser besonderen Situation, die Weitergabe des sogenannten Übergabebogens „Informationen für die Grundschule“, da er uns wichtige Hinweise zur Schulfähigkeit des Kindes geben kann. Wir hoffen, dass die Kinder-tagesstätten die letzten Gespräche zum Vorschuljahr und Übergang in die Schulzeit in der Weise protokolliert haben. Aus Datenschutzgründen ist eine Verpflichtung zur Vorlage des Übergabebogens allerdings nicht gegeben.

Alle Eltern, deren Kinder

  • zum „Einschulungskorridor“ (Kinder, die zwischen dem 01.07. und dem 30.09. sechs Jahre alt werden) gehören,
  • besonderen Förderbedarf oder eine Einschränkung haben,
  • vorzeitig (also erst nach dem 30.09. das 6. Lebensjahr vollenden) eingeschult werden sollen oder
  • deren Einschulung einer besonderen Beratung unsererseits erfordert, können telefonisch, oder auf Wunsch der Eltern evtl. auch persönlich, von uns beraten werden.

Der 14.04.2020 als diesjähriges Fristende für die schriftliche Erklärung der Erziehungs-berechtigten zur Inanspruchnahme des Einschulungskorridors behält unverändert Gültigkeit.

Unter www.freunde-der-rabenschule.de finden Sie alle Unterlagen, wenn Sie Ihr Kind in der Mittagsbetreuung anmelden wollen. Senden Sie bitte die Anmeldebögen per Post oder Mail bis zum 25.04.2020 direkt an den Förderverein.

Sollte die Allgemeinverfügung der Schulschließung gelockert werden und die Gesamtsituation des Infektionsschutzes sich bis zum Ende der Osterferien verbessern, würden wir eventuell noch Schulspiele oder ein Screening durchführen. Wir kommen dann wieder auf Sie zu.

Wir danken für Ihre Mitwirkung unter diesen besonderen Umständen.

Mit freundlichen Grüßen

Anton Höck, Rektor

Zurück