Spendenlauf 2018

Eingetragen am

Der Spendenlauf unserer Kinder vom Mai 2018 trägt Früchte!

Die lange Suche nach einem passenden und erschwinglichen Auto für die Hühnerfarm von Babacar im Senegal ging noch im letzten Jahr erfolgreich zu Ende. Babacar war einer der 100 Flüchtlinge, welche die Gemeinde Pullach 2015 in der Turnhalle der Mittelschule aufgenommen hat. Wie viele, kam auch er in der Hoffnung, von hier seine Familie im Senegal finanziell unterstützen zu können.

Auffallend durch seine Freundlichkeit und Ehrlichkeit, freundeten sich zu dieser Zeit Hedwig Rost und Jörg Baesecke (überregional bekannt mit ihrer „Kleinsten Bühne der Welt“) mit ihm an. Als klar wurde, dass er keine Aufenthaltsgenehmigung bekommen wird, beratschlagte sich das Ehepaar ausgiebig mit ihm über die Möglichkeit der Rückkehr zu seiner Familie, ohne sein Gesicht dabei verlieren zu müssen.

Mit der Perspektive, in seiner Heimat eine Hühnerzucht aufbauen zu können, kehrte er im März 2017 in sein Elternhaus mit 8 Geschwistern und unzähligen Nichten und Neffen zurück. Dank der Spenden aus Deutschland und der intensiven Betreuung durch Frau Hedwig Rost ist seither viel geschafft:

Zusammen mit seinem Bruder und einem Freund baute Babacar eine Hühnerzucht auf. Ein Grundstück und auch ein kleiner Laden wurden angeschafft. Von dem kleinen Aufschwung profitiert die ganze Familie: Die große Schwester, die seit der Geburt ihrer Tochter halbseitig gelähmt ist, die jüngere Schwester, die in der Hauptstadt Dakar Jura studiert, die 14jährige Nichte, die Klassenbeste ist und gerne Gynäkologin werden würde. Auch für die jüngeren Kinder kann das Schulgeld bezahlt werden.

Natürlich fehlt es noch an vielem. Doch stand damals die Anschaffung eines Autos im Vordergrund, da die Wege in diesem Land weit sind. So haben wir uns entschieden, die Hühnerfarm mit 4.230,00 € (entspricht der Hälfte unserer Spendeneinnahmen) zu unterstützen. Die andere Hälfte ging an den Verein „Kinder ohne Hunger“.

Im Dezember 2018 war es dann soweit und die Freude bei allen groß!

Dies schrieb uns darauf Hedwig Rost:

"Es ist ein Auto angeschafft im Senegal: ein Renault Kangoo, Erstzulassung 2014. Zwar ist das ein viel kleineres Modell, als ursprünglich geplant, aber diese Autos sind intelligent gebaut und haben bei ausgebauten Rücksitzen viel Stauraum. Zu Zweidritteln wurde es aus dem Erlös des Spendenlaufs finanziert. Das ist großartig. Ohne die Hilfe der Grundschule Pullach wäre dieses Auto wohl noch lange ein Luftschloss geblieben. Jetzt hoffe ich, dass die Pullacher Schulkinder sich auch freuen können über den Erfolg. Für Babacar und seine Familie ist dieses Auto eine unglaubliche Chance. Hoffen wir, dass sie sie zu nutzen wissen! Ich bin zuversichtlich.“

„Rettest du einen Menschen, rettest du die ganze Welt“ (Jüdisches Sprichwort“)

Auch wir bedanken uns nochmal bei allen fleißigen Kinderbeinen und ehrgeizigen SportlerInnen, wie auch bei den spendablen Familien und Freunden.

AK Spendenlauf 2017/18

Zurück