Neue Telefonnummer Sekretariat 744 400 20 - Krankmeldungen 744 400 50

GemüseAckerdemie

Eingetragen am

„Eine Generation, die weiß, was sie isst“ – dafür setzt sich der gemeinnützige Verein Ackerdemia mit seinem vielfach ausgezeichneten Bildungsprogramm GemüseAckerdemie ein. Innerhalb eines Jahres bauen die Kinder dabei bis zu 30 verschiedene Gemüsearten an und lernen alles rund um Natur, Landwirtschaft und Nachhaltigkeit – 2021 an mehr als 800 Kitas und Schulen in ganz Deutschland.

Innerhalb des ganzjährigen Bildungsprogramms bauen Schüler*innen ihr eigenes Gemüse auf dem Schulacker an. Sie säen, pflegen, ernten und essen Gemüse von den eigenen Beeten. Dabei erleben sie, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie diese wachsen. Darüber hinaus setzen sich die Kinder in den umfangreichen Bildungsmaterialien auch damit auseinander, wie die Tomaten vom Acker über den Handel auf den Teller kommen.

Seit unserer 1. Pflanzung am 14. April 2021 beobachten die Schüler*innen der Grundschule Pullach, wie sich unser Gemüse entwickelt. Dabei gehören Unkraut jäten, Schnecken sammeln, nach Schädlingen suchen, hacken und gießen zur Ackerroutine. Jede Jahrgangsstufe hat 2-3 Beete in ihrer Verantwortung und kann zu gegebener Zeit die Früchte ihrer Arbeit ernten.

Zurück